Kritik an PACE Trial und Forderung nach „Review“ der Studiendaten

Im Oktober 2015 veröffentlichte der Journalist David Tuller auf virology drei Artikel in denen er das methodische Vorgehen und die Resultate der britischen Studie „PACE“ heftig kritisierte. Die Urheber dieser Studie um T. Chalder und M. Sharpe kamen zum Schluss, dass CBT (Cognitive Behavioural Therapy) und GET (Graded Exercise Therapy) moderate Verbesserungen bei CFS-Patienten bewirken.

Die Enthüllungen über die Ungereimtheiten der Studie werfen inzwischen grosse Wellen, so dass Forschende international dazu aufrufen, dass die erhobenen Daten neu geprüft und analysiert werden sollen.

T. Chalder, M. Sharpe et al (2011): „Comparison of adaptive pacing therapy, cognitive behaviour therapy, graded exercise therapy, and specialist medical care for chronic fatigue syndrome (PACE): a randomised trial“, in: The Lancet.
Abstract und Volltext der Studie
Erster Artikel von David Tuller (21.10.2015)