Am 5. Mai und 22. Mai: Filmvorführungen UNREST in BERN und ZÜRICH

Zur Zeit ist weltweit ein Paradigmenwechsel bezüglich ME/CFS im Gang. Die Krankheit wird von der Fachwelt langsam als schwere körperliche Erkrankung ernst genommen und die Qualität der Medienberichte verbessert sich. Der Film UNREST hat viel zum Paradigmenwechsel beigetragen und ist darum auch für die Schweiz, wo dieser Paradigmenwechsel noch aussteht, von grosser Wichtigkeit. Er hat auf der ganzen Welt gute Kritiken bekommen und Preise gewonnen, darunter den prestigeträchtigen Sundance Award und einen Preis beim Boston GlobeDocs-Festival. Im Januar wurde der Film im Rahmen von PBS' Independent Lens, einer sehr kompetitiven Filmserie, ausgestrahlt. UNREST war ausserdem auch auf der Shortlist für die Oscar-Nominationen.

UNREST Website: https://www.unrest.film/

Filmtrailer: https://www.youtube.com/watch?v=JvK5s9BNLzA

TED talk von Jenniffer Brea: https://www.ted.com/talks/jen_brea_what_happens_when_you_have_a_disease_doctors_can_t_diagnose


SYNOPSIS

Die 28-jährige Jennifer Brea arbeitet gerade an ihrer Doktorarbeit in Harvard und plant, die Liebe ihres Lebens in einigen Monaten zu heiraten, als sie ein mysteriöses Fieber bekommt, das sie bettlägerig macht. Sie begibt sich auf die Suche nach Antworten. Von Ärzten nicht ernst genommen aber fest entschlossen zu leben richtet sie ihre Kamera auf sich selbst und entdeckt eine versteckte Welt von Millionen von Menschen, die durch die Krankheit ME (Myalgische Enzephalomyelitis, auch bekannt als Chronic Fatigue Syndrome) an ihre Häuser und Schlafzimmer gebunden sind.

Im Kern ist UNREST eine Liebesgeschichte. Jen und ihr neuer Ehemann Omar müssen zusammen einen Weg finden, ihr Leben zu leben und für Heilung und Therapie kämpfen. Ihr Kampf ihre Beziehung zu formen während sie sich mit ihrer mysteriösen Krankheit auseinandersetzen ist herzzerreissend, inspirierend und lustig zugleich.

Dokumentarfilm, USA, 2017, Dauer: 97 Minuten, Sprache: E/d

Cast: Jennifer Brea, Omar Wasow, Jessica Taylor

 

Die Veranstaltungen finden an folgenden Daten statt:

  • Am Samstag, den 5. Mai um 14:00 Uhr im Kino Rex in Bern
  • Am Dienstag, den 22. Mai um 20:00 Uhr im Kulturhaus Kosmos in Zürich

Nach dem Film gibt es an der Berner Vorführung ein Interview mit zwei international anerkannten Experten für ME/CFS (David Tuller und Jim Faas) und es findet eine Podiumsdiskussion mit betroffenen Personen statt.

Im Anschluss zur Vorführung in Zürich gibt es eine von Fiona Gunst geführte Podiumsdiskussion mit einem an ME erkrankten Arzt, der Präsidentin des Vereins ME/CFS Schweiz und Betroffenen sowie ein Interview per Skype mit der Wissenschaftlerin Patricia Grabowksi und mit Vorstandsmitgliedern der Deutschen Gesellschaft für ME/CFS.

Es würde uns sehr freuen, Sie an einer dieser Veranstaltungen begrüssen zu dürfen.

Tickets für die Berner Filmvorführung:  https://www.rexbern.ch/filme/unrest/

Kino Rex Bern | Unrest

www.rexbern.ch

Unrest. USA, 2017, 97 min, DCP, E/d, Regie/Drehbuch: Jennifer Brea, mit: Jennifer Brea, Omar Wasow, Jessica Taylor-Bearman.


Tickets für die Zürcher Filmvorführung:

https://kosmos.ch/programm/filmprogramm/unrest/110837/nach-datum?date=2018-05-22

oder Tel.: 044 299 30 30

Der Film wird auf Englisch mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Die Vorführung in Zürich wird freundlicherweise von der Stiftung für Gesundes Leben und Wohnen und vom Verein ME/CFS Schweiz unterstützt.

#TimeForUnrestCH